Summer Schools finden zweijährlich, alternierend mit den Synthese-Workshops statt. Teilnehmende und Referierende aus Leibniz-Einrichtungen diskutieren zu methodischen Fragen der Nachhaltigkeitsforschung und zu transdisziplinären Arbeitsformaten. Dadurch wird zugleich die verbesserte Vernetzung innerhalb der Leibniz-Gemeinschaft unterstützt.

Summer School 2022 “Generating impact in complex natural resource contexts: co-design and development of transdisciplinary research projects”

24 Oktober – 1 November 2022, online

Programm

In dieser 1,5 wöchigen Summer School dreht sich alles um Zusammenarbeit und Mitgestaltung. Ein Schwerpunkt liegt auf tropischen Küstenlandschaften als Beispiele für drängende Nachhaltigkeitsherausforderungen und komplexe sozio-ökologische Systeme.

Täglich wird ein zentraler Vortrag von 13.00 - 16.00 Uhr stattfinden, der von allen Teilnehmenden besucht wird. Im weiteren Verlauf des Tages werden praxisorientierte Einzel- und Gruppenarbeiten stattfinden, um Vernetzungen zu ermöglichen und die transdisziplinäre Komponente eines bestehenden oder zukünftigen Projekts zu entwickeln. Die vollständige Agenda finden Sie hier.

Event highlights
  • Sie entwicklen und implementieren ein transdisziplinäres Forschungsprojekt zur Steigerung der gesellschaftlichen Wirkung.
  • 7 Tage voller Austausch mit führenden internationalen Wissenschaftler*innen, Praktiker*innen und Expert*innen für Wissenstransfer und Kommunikation an der Schnittstelle Wissenschaft/ Politik.
  • Intensives Programm zu transdisziplinären Hintergründen, Konzepten und Methoden.
  • Erfahren Sie mehr über verschiedene Modelle von Wirkungspfaden, über die Entwicklung von Theorien des Wandels und wie mit Ungleichheit umgegangen werden kann.
  • Trainieren Sie Ihre Fähigkeiten zur Vermittlung von Wissenschaft an verschiedene Akteure und Zielgruppen.
  • Treffen Sie andere internationale Nachwuchswissenschaftler*innen und bauen Sie Ihr Netzwerk weiter aus.
Anmeldung

Wir laden Doktorand*innen und Postdoktorand*innen weltweit und aus verschiedenen Disziplinen im Bereich der Meeresforschung zur Bewerbung ein, idealerweise in oder im Vorfeld der „Design“-Phase eines eigenen Projekts. Bitte skizzieren Sie Ihre Motivation, warum Sie sich mit Transdisziplinarität beschäftigen möchten, und reichen Sie eine Projektidee oder eine mögliche Fallstudie ein. Vorkenntnisse in Transdisziplinarität sind nicht erforderlich, bevorzugt werden Teilnehmer *innen mit konkreten Projektideen. Laden Sie Ihr Motivationsschreiben zusammen mit einem kurzen Lebenslauf bis zum 31. August 2022 auf der Anmeldeplattform der ZMT Academy hoch.

Kontakt

Leibniz Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

Rebecca Lahl (rebecca.lahl@leibniz-zmt.de)
Dr. Sebastian Ferse (sebastian.ferse@leibniz-zmt.de)